Terminkalender

Flat View
Nach Jahr
Monatsansicht
Nach Monat
Weekly View
Nach Woche
Daily View
Heute
Search
Suche
Karfreitag - Musik und Texte zur Sterbestunde Jesu
Freitag, 19. April 2019, 15:00 - 16:00

Am Karfreitag, 19. April um 15.00 Uhr laden wir ein zu Musik und Texten zur Sterbestunde Jesu.

Musikalisch gestaltet wird die Veranstaltung von Inka Drengemann-Steudtner (Blockflöten), Renate Schühle (Gesang und Orgel) und Gerhard Schühle (Orgel).

Im Zentrum der Veranstaltung steht eine Sonate von Telemann für Alt-Blockflöte und Orgel sowie die bekannte Air aus der Orchestersuite Nr. 3 von J.S. Bach in einer Bearbeitung für Flöte und Orgel. Außerdem wird eine Arie aus einer Kantate des barocken Komponisten Graupner für Sopran, Flöte und Orgel erklingen und das Passionslied „Korn, das in die Erde“ in einer Bearbeitung von Michael Schütz, der als Dozent für Popularmusik an der Hochschule für Kirchenmusik in Esslingen tätig ist.

Zu Beginn und zum Abschluss der Veranstaltung wird Renate Schühle auf der Orgel eine Fantasie von J.S. Bach spielen und eine Psalmkomposition des zeitgenössischen englischen Komponisten Robert Lau.

Die Texte liest Pastorin Martina Stecher, der Eintritt ist frei!

 

 

Pastorin Stecher, Kantoren Schühle

Gerade noch trüber, trister, trauriger November und zum Wochenende lichtvoller, erwartungsvoller und terminvoller Advent!  Geht das? Kann man mit dem ersten Advent einfach den Stimmungsschalter umlegen? Mir fällt das schwer, auch wenn die Sehnsucht da ist. Viele sind froh, dass überall Lichter brennen in den Fenstern Aber Licht ist nicht gleich Licht. Der kalte Schein der LED-Lichterketten täuscht mit aller Geschäftigkeit, die die Adventszeit prägt, eine Helligkeit vor, die alle Schatten einfach verbannt. Aber ist das Advent? Licht gehört zum Advent, ja, aber Licht ist nicht gleich Licht. Zum Advent gehört für mich das besonderes Licht einer Kerze. Dieses kleine, flackernde, empfindliche Licht blendet nicht einfach die Schatten des Novembers aus. Alles, was lastet, was traurig macht, ist ja noch da. Aber dieses kleine Licht stellt sich behutsam mitten hinein und leuchtet und erzählt davon, dass es wieder hell werden kann, dass wir wieder heil werden können. Es erzählt davon, dass Gott nahe ist und mit uns durch dieses so Achterbahnmäßige Leben geht.
Ich wünsche uns Momente, in denen wir das spüren.  „Die Kerze brennt, ein kleines Licht, hören und staunen: Fürchte dich nicht! Erzählen und singen, wie alles begann, in Gottes Namen fangen wir an.“
Ihnen und euch eine gesegnete Adventszeit
Martina Stecher

 

 

Losungen

Tageslosung von Samstag, 07. Dezember 2019
Sende dein Licht und deine Wahrheit, dass sie mich leiten zu deiner Wohnung.
Das ist die Botschaft, die wir von ihm gehört haben und euch verkündigen: Gott ist Licht, und in ihm ist keine Finsternis.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 08.12.2019, 10:00
2.Advent
Sonntag, 15.12.2019, 10:00
3.Advent
Sonntag, 22.12.2019, 17:00
4.Advent
Dienstag, 24.12.2019, 15:00
Heiligabend/ Johanneshaus
Dienstag, 24.12.2019, 15:30
Heiligabend-Krippenspiel
Dienstag, 24.12.2019, 17:00
Heilgabend - Christvesper
Dienstag, 24.12.2019, 18:30
Heilgabend - Christvesper
Dienstag, 24.12.2019, 23:00
Heiligabend - Christmette
Mittwoch, 25.12.2019, 10:00
1.Weihnachtstag
Donnerstag, 26.12.2019, 10:00
2.Weihnachtstag

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund