Unsere Kindergärten gehören zum Kindertagesstättenverband Ostfriesland-Nord  Kita-Verband Ostfriesland Nord

Als Kirchengemeinde und Pfarramt arbeiten wir religionspädagogisch eng mit unseren Einrichtungen zusammen.

Ev.-luth. Kindergarten Goethestraße

Goethestr. 11
26409 Wittmund
Tel.: 04462 5636

Leiterin: Sabrina Köster

Der Kindergarten Goethestr. besteht seit über 50 Jahren. Eine Besonderheit bietet das große Außengelände mit großen schattenspendenden Bäumen. Aber auch bei "ostfriesischem Schietwetter" können die Kinder sich im 2001 errichteten Neubau mit Bewegungsraum austoben und ausprobiern. Kontakt per Mail: Sabrina Köster

Der Kindergarten Goethestraße hat ein klares evangelisches Profil. Es finden regelmäßig Andachten und in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Gottesdienste in der Kirche statt. Die christlichen Feste sind fester Bestandteil des Jahresplanes. Biblische Geschichten, Lieder und Gebete werden in die Projekte einbezogen.

Der Kindergarten nimmt Kinder aller Konfessionen an.

Schwerpunkt der pädagogosche Arbeit ist das Freispiel.  Die Kinder können sich entsprechend ihrer Neigungen und Interessen entscheiden.
Es gibt offene Angebote wie Rollenspiele, Bauteppich, Mal- und Basteltisch, Bewegungsraum, Bilderbücher u.a.
Daneben gehört projektorientiertes Arbeiten in den Kindergartenalltag.

In der Integrativgruppe werden 18 Kinder, davon vier Intergrativkinder betreut. Integrativ bedeutet eine wohnortnahe Betreuung und Förderung der Kinder, die Achtung vor jedem Menschen, das gemeinsame Spielen, lernen und leben, die Förderung der Aufmerksamkeit füreinander. Neben der täglichen Förderung erhalten die Kinder der I-Gruppe 1x wöchentlich je nach Bedarf Sprachtherapie, Krankengymnastik, Ergotherapie, Musiktherapie u.a.

 

Ev.-luth. Kindergarten St.Nicolai

Blumenweg 4
26409 Wittmund

Tel.: 04462 5890

Leiterin:Christiane Grosser

Der Kindergarten St.Nicolai ist eine integrative Einrichtung.

Kontakt per Mai: Christiane Grosser

Im kirchlichen Jahresablauf gibt es immer wieder besondere Projekte.

Der Adventsmarkt auf dem Kirchplatz

Am ersten Adventswochenende findet auf dem Kirchplatz, im Gemeindehaus, im Sniederhus ein gemeinnütziger Adventsmarkt statt. In den Buden bieten Organisationen, Vereine, Nachbarschaften, Einrichtungen Gebasteltes, Gewerkeltes, Gestricktes an und unterschiedlichstes zum Essen und zum Trinken. Im Gemeindehaus betreiben die Konfis mit Unterstützung von Eltern das Konfi-Café. Es gibt einen Bücherflohmarkt und musikalische Darbietungen. Federführend für die Organisation sind Pastorin Martina Stecher, Küster Werner Semmler und Amke Behrends vom Stadtmarketing.

 

Kirche und Kunst

Die Gruppe "Kirche und Kunst" organisiert Ausstellungen in der Kirche und hat schon zwei große Projekte zusammen mit der Kunsthalle in Wilhelmshaven umgesetzt.

 

 

Die St.Nicolai-Gemeinde ist Trägerin des Friedhofs an der Auricher Straße. Man betritt ihn durch ein großes gußeisernes Tor. Der Hauptweg führt direkt auf die Friedhofskapelle zu.

Unsere Friedhofsmitarbeiter sind verlässlich zu erreichen von Montag - Freitag von 09:00 - 09:30 Uhr unter der Telefonnummer 04462 5922 oder im Büro neben der Friedhofskapelle.

„Gott lieben, das ist die allerschönste Weisheit.“ (Sirach 1,10 – Monatsspruch für September)

 Einen Blick hinter die Fassade/hinter die Kulissen werfen – dazu lädt dieser Monatsspruch ein! Wenn wir den Spätsommer genießen, gerade reif gewordene Äpfel und Birnen pflücken und essen und viele Erntefeste feiern, die von lokalen Traditionen geprägt sind, dann sollten wir das nicht als natürlich oder normal einfach so hinnehmen! Das Staunen über die Schöpfung – wie die Früchte entstanden sind – und die bewusste Dankbarkeit über diese Dinge werten unsere Freude und unseren Genuss weiter auf und lenken unseren Blick auf den Schöpfer, der alles gemacht hat. Wenn wir in den nächsten Wochen „Wir pflügen und wir streuen…“ singen, an Erntefesten teilnehmen, leckere Gerichte der Saison, z.B. mit Pfifferlingen, essen oder Zwiebelkuchen mit Federweißen genießen, dann kann die bewusste Dankbarkeit uns beflügeln und uns an Gott, den Schöpfer, und an seine lebensspendende Macht erinnern. So können wir die Erfahrung aus dem Monatsspruch vielleicht zu unserer eigenen Erfahrungen machen und auch positive Gedanken und Gefühle und vor allem Hoffnung stärken, die uns beim Umgang mit allen schweren Nachrichten und Herausforderungen unserer Zeit helfen. Ihnen allen wünsche ich einen schönen September voller Dankbarkeit und einen guten Herbstanfang.  

Matthias Tolsdorf, Pastor

 

Losungen

Tageslosung von Samstag, 01. Oktober 2022
Die Strafe liegt auf ihm, auf dass wir Frieden hätten.
Christus hat unsre Sünden selbst hinaufgetragen an seinem Leibe auf das Holz, damit wir, den Sünden abgestorben, der Gerechtigkeit leben.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 02.10.2022, 11:00
Erntedank
Sonntag, 09.10.2022, 10:00
17.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 16.10.2022, 10:00
18.Sonntag nach Trinitatis

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund