Die diakonische Arbeit ist unserer Gemeinde sehr wichtig. Neben dem Diakonieausschuss gibt es verschiedene diakonische Projekte:

den Eine Welt Laden, die Leselotsen, die Aktion Weihnachtspäckchen, den Besuchsdienst im Johanneshaus, den Geburtstagsbesuchsdienst und das Café für Trauernde.

Im November 2017 gab es "Diakonieabend" mit einem lebendigen Austausch.

 

Eine Welt Laden

Im Pfarrhaus in der Drostenstr. 21 befindet sich der Eine Welt Laden der Kirchengemeinde. Geboren wurde die Idee des "Dritte-Welt-Handels" in den 70iger Jahren aus der Kritik an den ungerechten Strukturen des bestehenden Welthandels heraus. Seit Anfang der Neunziger Jahre gibt es fair gehandelte Lebensmittel und Produkte in Wittmund!  Bis heute wird der EWL durch ein ehrenamtliches Frauenteam geführt.

Die Öffnungszeiten sind:

    Montag / Dienstag : 15.00 -17.30 Uhr
    Donnerstag / Freitag / Samstag: 10.00 - 12.00 Uhr

Die Leselotsen

In diesem Projekt kümmert sich ein Kreis von ehrenamtlichen Mitarbeiter/innen um Kinder der zweiten und dritten Grundschulklasse der Finkenburgschule in Wittmund und Willen, die ihre Freude am Lesen noch nicht entdeckt haben. Ein Leselotse betreut einmal in der Woche eine Stunde ein Kind und hilft beim Lesenlernen.  Diese Arbeit geschieht in Absprache mit der Schule und den Eltern. Für die Kinder ist die Förderung außerhalb der Schulzeit natürlich freiwillig und kostenlos. Ansprechperson ist Brita Nawroth und Hans-Joachim Ruskowski.

Aktion Weihnachtspäckchen

Seit über 30 Jahren gibt es die Aktion Weihnachtspäckchen. Unter dem Motto "Die Weihnachtsfreude muss geteilt werden" sammeln wir in der Adventszeit Spenden und geben sie an bedürftige Wittmunder und Wittmunderinnen, Alleinstehende, Familien, Alleinerziehende weiter. Die Kirchenvorsteher/innen und Mitglieder des Diakonieausschusses bringen das "Weihnachtspäckchen" persönlich vorbei, ein Geldbetrag und eine Tasche mit Lebensmitteln und Süßigkeiten, für Kinder schon im Vorblick auf den Sommer Freibadkarten. Eröffnet wird die Aktion am letzten Wochenende im Oktober mit dem Drehorgelkonzert in der St.Nicolai-Kirche. Wir sind stolz und dankbar, diese Aktion Jahr für Jahr durchführen zu können.

Besuchsdienst Johanneshaus

Schon von der Einweihung in den 60iger Jahren an hat unsere Gemeinde einen intensiven Kontakt zum Seniorenheim, Am Schützenplatz 41, dem heutigen Johanneshaus. Neben den wöchentlichen Andachten gibt es einen Kreis Ehrenamtlicher, die mit den Bewohner/innen spielen, basteln, musizieren, die einzelne Menschen besuchen, die kaum oder wenig Besuch bekommen, die mit ihnen spazierengehen, die einfach ihre Zeit mit den Bewohner/innen teilen.

Café für Trauernde "Lichtung"

Jeden zweiten Sonntag im Monat von 15.00 -17.00 Uhr bietet das Café für Trauernde im Sniederhus am Kirchplatz in Wittmund, einen Treffpunkt und eine Begegnungsmöglichkeit für trauernde Menschen. Bei Tee, Kaffee und Kuchen kann man miteinander ins Gespräch kommen. Dabei hat die Trauer ihren Raum aber auch Themen über Gott und die Welt. Begleitet wird das Café von einem Team Ehrenamtlicher und soweit es möglich ist einem Seelsorger, einer Seelsorgerin.

 

 

 

Allabendlich gehen Menschen in vielen Ländern unserer Welt auf die Balkone oder vor die Haustüren und klatschen. Sie klatschen für Verkäufer*innen in den Lebensmittelgeschäften, für Postmitarbeiter*innen, für Pfleger*innen in den Krankenhäusern und Einrichtungen der Altenhilfe, für Ärzt*innen, für die Mitarbeiter*innen der Müllabfuhr, für Fernfahrer*innen, für Mitarbeiter*innen in den Rettungsdiensten, bei Polizei und Feuerwehr,  für alle Menschen, die in dieser Zeit mitwirken, dass das alltägliche Leben nicht zusammenbricht.

Durch die Krise erst ist vielen bewusst geworden, dass das alles nicht selbstverständlich ist. Diese Berufsgruppen haben zurecht das Merkmal „systemrelevant“ verdient. Ein Wort, das bislang vorwiegend im Raum der Finanzsysteme gebraucht wurde. Viel Hilfe wird organisiert, gerade auch die Nachbarschaftshilfe. Niemand weiß, wie lange diese sehr seltsame Zeit der Einschränkung direkter sozialer Kontakte dauern wird. Wir werden einen langen Atem brauchen, bis es wieder zum „Normalzustand“ kommen wird.

Die Passionszeit hat in diesem Jahr durch die Einschränkungen und Verordnungen der Regierungen für mich noch einmal eine ganz andere Dimension bekommen. Die Fürbitte, das Gebet und der Segen sind Kraftquellen unserer christlichen Tradition. Meine Gebete schließen nun ganz besonders die ein, die Dienste in dieser Zeit tun. Den Dienst am Nächsten hat Jesus selbst besonders herausgestellt mit seinem Wort: „Der Menschensohn ist nicht gekommen, dass er sich dienen lasse, sondern dass er diene und gebe sein Leben als Lösegeld für viele.“ (Matthäus 20,28)
Gott schütze Sie und Euch,

Ihr und Euer Thomas Thiem, Pastor

 

 

Liebe Gemeindeglieder,

ich erlebe uns Wittmunder und Wittmunderinnen, das Kontaktverbot betreffend, als sehr diszipiniert. Das ist gut, so schwer es auch fällt. Bleiben Sie, bleibt zuhause und telefoniert, schreibt, skyped, schickt Bilder.... Wer gerne ein Gespräch mit uns vom Pfarramt möchte, haben Sie keine Scheu uns anzurufen. Wir sind für Sie und euch da!

Einen Gottesdienst für Zuhause für den kommenden Sonntag finden Sie unter den Downloads.

Ich zünde weiterhin gerne für Sie eine Kerze an unserem Lichterbaum in der St.Nicolaikirche an auch mit Gebet. Einfach melden! Wir sind und bleiben im Glauben und im Gebet verbunden."Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Psalm 46,2

 

Wir überlegen weiter, in welcher Form wir kirchliches Leben aufrecht erhalten können. Das ist uns ein großes Anliegen auch mit Blick auf Karfreitag und Ostern. Wir werden Sie und euch über diese Seite auf dem Laufenden halten.

Liebe Grüße, seien Sie behütet, 

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Dorothee Urhahn-Diel

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 02. April 2020
Gott, du hast mich von Jugend auf gelehrt, und noch jetzt verkündige ich deine Wunder.
Simeon nahm das Kind Jesus auf seine Arme und lobte Gott und sprach: Herr, nun lässt du deinen Diener in Frieden fahren, wie du gesagt hast; denn meine Augen haben deinen Heiland gesehen.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 05.04.2020, 10:00
Palmarum
Donnerstag, 09.04.2020, 19:00
Gründonnerstag-Tischabendmahl
Freitag, 10.04.2020, 10:00
Karfreitag
Freitag, 10.04.2020, 15:00
Karfreitag-Musik und Texte zur Sterbestunde
Samstag, 11.04.2020, 22:00
Osternacht
Sonntag, 12.04.2020, 10:00
Ostersonntag
Montag, 13.04.2020, 10:00
Ostermontag

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund