Unser Kirchenvorstand hatte sich im Juni zu einem KV-Tag verabredet, an dem die Zukunft unserer Gemeinde in den Fokus gestellt wurde.
Wie möchten wir unseren Glauben in der Gemeinde leben und Gemeindearbeit gestalten, Menschen ansprechen….? Einen ganzen Tag lang haben unsere  Kirchenvorsteher*innen, Kirchenkreistagsvertreterinnen, die hauptamtlichen Mitarbeiter*innen und wir vom Pfarramt uns ausgetauscht und nachgedacht und entwickelt. Am Anfang stand die Frage nach der eigenen Kirchenbiografie, bei der wir sehr viel voneinander erfuhren. Auf Grundlage der Prognose des Forschungszentrums Generationenverträge der Universität Freiburg, die bis 2060 mit einem Mitgliederschwund von 50 % rechnen, bewegten uns die christlichen Werte, die wir für unaufgebbar halten und damit verbundene kirchliche Aufgaben. In einer Ideenwerkstatt wurde es konkret. Wie können und wollen wir das umsetzen. Hochmotiviert und kreativ waren alle dabei und teils überrascht aber sehr zufrieden mit dem, was am Ende des Tages an Projektideen entwickelt wurde. Nun heißt es weiterdenken und Menschen aus der Gemeinde und darüber hinaus dafür mit ins Boot zu holen.

Foto: Martina Stecher

Ich sag „Danke“ für die Welt mit allem, was lebt. / Ich sag „Danke“ für alle Menschen, die diese Welt gestalten dürfen. / Ich sag „Danke“, dass ich so bin wie ich bin – wunderbar geschaffen / Ich sag „Danke“ für die Menschen in meiner Nähe, die mich tragen. / Ich sag „Danke“ für die Kraft, die alles zusammenhält, die Welt, das Leben, mein Leben. / Danke, Gott, dass es dich gibt. Danke, Gott, dass du mich hältst, egal wie es mir geht. Danke, Gott, dass du mich wunderbar gemacht hast. Wunderbar ist deine Schöpfung. Ich bin froh, dass ich das immer wieder erkenne. Amen.
Mit diesem Gebet hält Mathias Kopischke inne vor Gott und sagt „Danke!“ Er bezieht sich dabei auf die Worte des Psalmbeters des 139. Psalms: „Ich danke dir dafür, dass ich wunderbar gemacht bin; wunderbar sind deine Werke; das erkennt meine Seele“ (Vers 14). Diese Worte passen für mich besonders in diese Zeit, denn wir feiern „Erntedank“. Dieser Dank an Gott öffnet uns immer wieder neue Perspektiven. Dass er diese Welt und seine Schöpfung im Innersten zusammenhält. Dass er uns das Leben und alles, was uns ausmacht, schenkt. Und dass wir dafür sorgen, dass diese Schöpfung und alles, was zu ihr gehört, nicht weiter zerstört wird.

Danke, dass es Sie, dass es Dich gibt! Bleiben Sie, bleibe behütet.

Thomas Thiem, Pastor

Liebe Leser*innen,

am nächsten Sonntag, 27.September feiern wir wieder einen Online-Gottesdienst. https://youtu.be/YczFERwQI4Y

Wir werden in der kommenden Zeit einmal im Monat einen Online-Gottesdienst feiern.

Gerne bringen wir den Sonntagsgottesdienst als Brief auch zu Ihnen nach Hause. Melden Sie sich dazu im Kirchenbüro (Tel.: 2046880). Die zurückliegenden Gottesdienste/ Links finden Sie unter Aktuelles - Gottesdienste auf Youtube-Archiv

Gottesdienst in der St.-LEGO-lai-Kirche von Wittmund - ein klasse Video von den Kigokindern Tomke und Deike https://youtu.be/qpyQnQy-sHM

 

 Wir sind und bleiben im Glauben und im Gebet verbunden."Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Psalm 46,2

 Liebe Grüße, seien Sie behütet, 

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Dorothee Urhahn-Diel

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 29. September 2020
Liebt Wahrheit und Frieden!
Ihr werdet die Wahrheit erkennen, und die Wahrheit wird euch frei machen.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 04.10.2020, 11:00
Erntedank
Sonntag, 11.10.2020, 10:00
18.Sonntag nach Trinitatis - online
Sonntag, 18.10.2020, 10:00
19.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 18.10.2020, 11:00
Taufgottesdienst
Sonntag, 25.10.2020, 10:00
20.Sonntag nach Trinitatis

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund