Für viele Wittmunder und Wittmunderinnen gehört zum Heiligabend ein Gottesdienstbesuch in der St.Nicolaikirche. Das war in diesem Jahr so nicht möglich sein. Aber wir sind anders zusammen gekommen. Besonders schön und bewegend waren die Christvespern am Heiligabend draußen auf dem Kirchplatz. Trotz des kalten Windes erlebten wir eine tiefe feierliche Stimmung und der Funke von Weihnachten sprang über. Dazu trug auch die Musik desPosaunenchores bei. Ein Dank geht an alle Ordner*innen, die geholfen haben und an alle, die sich mit und ohne Laterne auf den Weg gemacht haben, so wie die Hirten damals.

Mit vielen waren wir auch durch das Online - Krippenspiel „Der vierte König“  https://youtu.be/bJ6vvrJRTnc  und die Online - Christvesper https://youtu.be/CT8iLocLEP0  vebunden und viele dankbare Rückmeldungen haben uns erreicht. Die Gottesdienste am 1. und 2.Weihnachtstag waren stillere Gottesdienste. 

Anders als sonst hat uns die Weihnachtsbotschaft miteinander verbunden. Möge uns die Botschaft des Engels: "Fürchtet euch nicht, euch ist der Heiland geboren." ins neue Jahr 2021 leiten.

Der Mond scheint nur wenn ihn die Sonne trifft. Von sich aus leuchtet der Mond nicht. Er ist ja auch kein Stern. Aber wenn ihn das Licht der Sonne trifft, zieht er viele in seinen Bann. Dann sehen Kinder den Mann im Mond, andere Krater und Erhebungen. Manche wollten als erste da sein. Das Licht der Sonne macht den Mond zu etwas besonderem für uns Menschen.
„Werdet barmherzig, wie auch euer Vater barmherzig ist,“ heißt es in der Jahreslosung für 2021. Das stelle ich mir so ähnlich wie mit dem Mond und der Sonne vor.
Das Licht der Barmherzigkeit Gottes macht uns fähig zur Barmherzigkeit. Zur Barmherzigkeit werden wir fähig, weil wir dieses zärtliche Erbarmen empfangen. Ohne mathematische Begründung, ohne Kosten-Nutzenrechnung. Weil uns Gottes Barmherzigkeit trifft, können wir leuchten. Einfach so, mit den Kratern und Hügeln unseres Wesens und dem zugewandten Gesicht, das jenseits von Mitleid oder Berechnung in uns steckt. Barmherzig werden - das wünsche ich mir nach allem was war und für das was kommt.

Der Mond scheint nur wenn ihn die Sonne triff. So leuchten wir in deinem Angesicht. „Barmherzig“ heißt der Song von Albert Frey, aus dem die Zeile stammt.

ihre/eure Dorothee Urhahn-Diel

Liebe Wittmunder und Wittmunderinnen,

Am Sonntag, 17.Januar 2021 feiern wir Gottesdienst in der St.Nicolaikirche, wie gewohnt um 10.00 Uhr. Den Gottesdienst finden Sie auch unter "Aktuelles" .

(Ziffernblätter unserer Turmuhr)

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Pastorin Dorothee Urhahn-Diel, Ihre/ eure Pastorin Martina Stecher

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Freitag, 22. Januar 2021
Die Israeliten werden umkehren und den HERRN, ihren Gott, suchen, und werden mit Zittern zu dem HERRN und seiner Gnade kommen in letzter Zeit.
Gott ist?s, der in euch wirkt beides, das Wollen und das Vollbringen, nach seinem Wohlgefallen.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 24.01.2021, 10:00
3.Sonntag nach Epiphanias
Sonntag, 31.01.2021, 10:00
Letzter Sonntag nach Epiphanias
Sonntag, 07.02.2021, 10:00
Online-Sexagesimae
Sonntag, 14.02.2021, 10:00
Estomihi - Konfi-Gottesdienst mit Herz
Sonntag, 21.02.2021, 10:00
Invokavit

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund