Liebe Konfis und alle an der Konfi-Arbeit Interessierte,

war schon komisch, der Konfi-Gottesdienst am Pfingstmontag. Aber es hat Spaß gemacht und es war schön, euch zu sehen!

 

Hinter diesem Link verbirgt sich ein Video, das "Freudensprünge" heißt. Solche Sprünge habt ihr bestimmt noch nie gesehen.  https://youtu.be/WRt8SM5XW0w

Hinter diesem Link verbrigt sich ein ganz spannendes Lied "Awesome God - gerappt"   https://www.youtube.com/watch?v=fx_LSNU2lCY  

Und noch ein paar  Worte zum Nachdenken:

Worin liegt der Unterschied zwischen einem Menschen, der glaubt, und einem Menschen, der nicht glaubt? Der Mensch, der nicht glaubt, denkt, er ist allein auf der Welt und allein verantwortlich. Er muss alles selber machen, selbst denken, selbst handeln und sein Glück suchen. Der Mensch, der glaubt, denkt und handelt und sucht genauso nach Glück. Aber er spürt, dass er Hilfe hat: Gedanken, die ihm einfallen, Begegnungen, die ihn überraschen, Glück, das ihm geschenkt wird. Das alles kommt vom Heiligen Geist,

Alexias Gebet in dieser Corona-Zeit 

Psalm 23 mit euren Bildern und Musik von Renate Schühle https://youtu.be/0oeA6tY7hQ0

 

„In uns tragen wir die Wunder, die wir draußen suchen.“ So der englische Philosoph Thomas Browne. Dieser Satz bewegt mich in diesen Tagen, in denen wir endlich die lang ersehnten Konfirmationen in unserer Gemeinde feiern können. Zur Konfirmation wird deutlich: die Jugendlichen sind keine Kinder mehr. Sie werden zunehmend selbstständiger und vieles steckt in ihnen. Manches noch gut verborgen, manches schimmert schon unter dem Deckmantel der Pubertät hervor. So manches Wunder scheint in diesem Moment aus eigener Kraft möglich. Am Konfirmationssonntag finden wir oft Worte, die den Jugendlichen Mut machen wollen, sich selbst zu trauen, sich selbst zu zu trauen, dass in ihnen viele Wunder stecken, die es zu entdecken gilt.
Doch das gilt nicht nur für die Konfirmandinnen und Konfirmanden. Das gilt für jede und jeden von uns. In uns tragen wir viele kleine Wunder.
Wir können sie denken oder tun oder gar geschehen lassen. Gebe Gott uns seinen Geist dazu.

Ihre/eure Dorothee Urhahn-Diel

Liebe Leser*innen,

am nächsten Sonntag, 27.September feiern wir wieder einen Online-Gottesdienst. der Link folgt.

Wir werden in der kommenden Zeit einmal im Monat einen Online-Gottesdienst feiern.

Gerne bringen wir den Sonntagsgottesdienst als Brief auch zu Ihnen nach Hause. Melden Sie sich dazu im Kirchenbüro (Tel.: 2046880). Die zurückliegenden Gottesdienste/ Links finden Sie unter Aktuelles - Gottesdienste auf Youtube-Archiv

Gottesdienst in der St.-LEGO-lai-Kirche von Wittmund - ein klasse Video von den Kigokindern Tomke und Deike https://youtu.be/qpyQnQy-sHM

 

 Wir sind und bleiben im Glauben und im Gebet verbunden."Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Psalm 46,2

 Liebe Grüße, seien Sie behütet, 

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Dorothee Urhahn-Diel

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 24. September 2020
Sie gieren alle, Klein und Groß, nach unrechtem Gewinn, und Propheten und Priester gehen alle mit Lüge um und heilen den Schaden meines Volks nur obenhin, indem sie sagen: »Friede! Friede!«, und ist doch nicht Friede.
Ein jeder Baum wird an seiner eigenen Frucht erkannt. Denn man pflückt nicht Feigen von den Dornen, auch liest man nicht Trauben von den Hecken. Ein guter Mensch bringt Gutes hervor aus dem guten Schatz seines Herzens.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 27.09.2020, 10:00
16.Sonntag nach Trinitatis - online
Sonntag, 04.10.2020, 11:00
Erntedank

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund