CORONA-Hilfe weltweit - Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für weltweite Schutzmaßnahmen -

Die Pandemie trifft die Ärmsten weltweit besonders hart

Hannover, 20.04.2020. Der neuartige Corona-Virus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit immer stärker aus. Mittlerweile sind mehrere tausend Menschen an dem Virus gestorben. Immer mehr Länder versuchen, die Ausbreitung zu verlangsamen. Die gesamte Entwicklung bereitet der Diakonie Katastrophenhilfe aus humanitärer Sicht große Sorgen, denn gerade in den ärmsten Ländern und Krisengebieten haben die Menschen kaum Mittel, um ausreichende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Die Gefahr einer ungehemmten Ausbreitung des Virus ist in armen Regionen besonders groß. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist deshalb im engen Austausch mit ihren Partnerorganisationen. Diese verstärken die Hilfsangebote und tun ihr Bestes. Außerdem wurde ein weltweiter Hilfsfonds eingerichtet. Ohne internationale Unterstützung wird aus der Corona-Pandemie eine weltweite soziale Katastrophe mit unvorhersehbarem Ausgang.

Menschen in Flüchtlingscamps sind beispielsweise großen Risiken ausgesetzt, da die hygienischen Bedingungen ohne-hin schon schlecht sind und die medizinische Versorgung unzureichend ist. Auch die afrikanischen Länder sind besonders bedroht von der Pandemie: Die meisten haben ein schwaches Gesundheitssystem, zu wenig Laborkapazitäten und zu wenig Gesundheitspersonal. Bei mangelhaftem Zugang zu Wasser ist es unmöglich, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Menschen in Armut sind außerdem oft mangelernährt, geschwächt und daher besonders anfällig für Krankheiten.
In dieser Krise leistet die Diakonie Katastrophenhilfe akute Nothilfe in den vielen Ländern der Welt. In Haiti stattet sie gemeinsam mit der Partnerorganisation GADEL Häuser mit Wassertanks aus, damit Menschen sich in den abgelegenen Gemeinden regelmäßig die Hände waschen können. Und in der DR Kongo leisten die Partnerorganisationen RACOJ und Groupe Milima Aufklärungsarbeit zu Hygienepraktiken. Ihre Gesundheitsstationen wurden mit Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln ausgestattet.  
Im Moment arbeitet die Diakonie Katastrophenhilfe weltweit an weiteren sofortigen Hilfsmaßnahmen, etwa in Indien, Bang-ladesch, Pakistan, Guatemala.
Für die weitere Hilfe bitten wir um Spenden

Stichwort: Corona-Hilfe weltweit

IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank
oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden
Über den Verlauf des Hilfseinsatzes der Diakonie Katastrophenhilfe informieren wir auf unserer Website:
www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Foto: Corona Hilfe Weltweit - Siegfried Modola DKH

Mach dich mal locker! ?

Ab heute, 25.Mai 2020, gibt es wieder viele Lockerungen für das Leben hier bei uns. „Deutschland macht sich locker“, so wurde das in einem Kommentar genannt, den ich vor kurzem gelesen habe. Ich bin wirklich froh über das, was wieder möglich ist und was uns schrittweise in einen halbwegs normalen Alltag zurückführt. „Locker“ fühle ich mich deswegen dennoch nicht. Da sind viel zu viele Fragen offen und die Unsicherheit ist ein täglicher Begleiter. Aber was so flapsig klingt „Mach dich locker!“ will im Grunde doch ermutigen, Vertrauen in die kleinen Schritte wecken. Beim Gottesdienst an Himmelfahrt fehlte mir zwar das gemeinsame Singen, aber es war dennoch wunderschön und wirklich ermutigend.  Lockerungsübungen, ja! Mit Maß und Bedacht.  Bleiben Sie, bleibt behütet,

Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

Liebe Leser*innen,

wir feiern Pfingstsonntag um 10.00 Uhr den Gottesdienst in der St.Nicolaikirche, natürlich unter den gegebenen Hygienebedingungen. Sie können den Gottesdienst auch Zuhause feiern, er findet sich ab Samstag unter Aktuelles und unter den Donwload. Am Pfingstmontag feiern wir mit unseren Konfis um 17.00 Uhr einen Gottesdienst in der St.Nicolaikirche.

Gottesdienst in der LEGO-lai-Kirche von Wittmund - ein klasse Video von den Kigokindern Tomke und Deike https://youtu.be/qpyQnQy-sHM

Wir werden in der kommenden Zeit die Gottesdienste im Wechsel zwischen "Live und in Farbe" und Online auf Youtube feiern.

Gerne bringen wir den Sonntagsgottesdienst als Brief auch zu Ihnen nach Hause. Melden Sie sich dazu im Kirchenbüro (Tel.: 2046880)

 

 Wir sind und bleiben im Glauben und im Gebet verbunden."Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Psalm 46,2

 Liebe Grüße, seien Sie behütet, 

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Dorothee Urhahn-Diel

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Sonntag, 31. Mai 2020
Pfingstfest
Wehe denen, die ein Haus zum andern bringen und einen Acker an den andern rücken, bis kein Raum mehr da ist und ihr allein das Land besitzt!
Wir sind durch einen Geist alle zu einem Leib getauft, wir seien Juden oder Griechen, Sklaven oder Freie, und sind alle mit einem Geist getränkt.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 31.05.2020, 10:00
Pfingstsonntag
Montag, 01.06.2020, 17:00
Pfingstmontag-Konfi-Kirche
Sonntag, 07.06.2020, 10:00
Trinitatis - online
Sonntag, 14.06.2020, 10:00
1.Sonntag nach Trinitatis-live
Sonntag, 21.06.2020, 10:00
2.Sonntag nach Trinitatis -online
Sonntag, 28.06.2020, 10:00
3.Sonntag nach Trinitatis - live

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund