CORONA-Hilfe weltweit - Diakonie Katastrophenhilfe bittet um Spenden für weltweite Schutzmaßnahmen -

Die Pandemie trifft die Ärmsten weltweit besonders hart

Hannover, 20.04.2020. Der neuartige Corona-Virus Sars-CoV-2 breitet sich weltweit immer stärker aus. Mittlerweile sind mehrere tausend Menschen an dem Virus gestorben. Immer mehr Länder versuchen, die Ausbreitung zu verlangsamen. Die gesamte Entwicklung bereitet der Diakonie Katastrophenhilfe aus humanitärer Sicht große Sorgen, denn gerade in den ärmsten Ländern und Krisengebieten haben die Menschen kaum Mittel, um ausreichende Schutzmaßnahmen zu ergreifen. Die Gefahr einer ungehemmten Ausbreitung des Virus ist in armen Regionen besonders groß. Die Diakonie Katastrophenhilfe ist deshalb im engen Austausch mit ihren Partnerorganisationen. Diese verstärken die Hilfsangebote und tun ihr Bestes. Außerdem wurde ein weltweiter Hilfsfonds eingerichtet. Ohne internationale Unterstützung wird aus der Corona-Pandemie eine weltweite soziale Katastrophe mit unvorhersehbarem Ausgang.

Menschen in Flüchtlingscamps sind beispielsweise großen Risiken ausgesetzt, da die hygienischen Bedingungen ohne-hin schon schlecht sind und die medizinische Versorgung unzureichend ist. Auch die afrikanischen Länder sind besonders bedroht von der Pandemie: Die meisten haben ein schwaches Gesundheitssystem, zu wenig Laborkapazitäten und zu wenig Gesundheitspersonal. Bei mangelhaftem Zugang zu Wasser ist es unmöglich, sich regelmäßig die Hände zu waschen. Menschen in Armut sind außerdem oft mangelernährt, geschwächt und daher besonders anfällig für Krankheiten.
In dieser Krise leistet die Diakonie Katastrophenhilfe akute Nothilfe in den vielen Ländern der Welt. In Haiti stattet sie gemeinsam mit der Partnerorganisation GADEL Häuser mit Wassertanks aus, damit Menschen sich in den abgelegenen Gemeinden regelmäßig die Hände waschen können. Und in der DR Kongo leisten die Partnerorganisationen RACOJ und Groupe Milima Aufklärungsarbeit zu Hygienepraktiken. Ihre Gesundheitsstationen wurden mit Schutzkleidung und Desinfektionsmitteln ausgestattet.  
Im Moment arbeitet die Diakonie Katastrophenhilfe weltweit an weiteren sofortigen Hilfsmaßnahmen, etwa in Indien, Bang-ladesch, Pakistan, Guatemala.
Für die weitere Hilfe bitten wir um Spenden

Stichwort: Corona-Hilfe weltweit

IBAN: DE68 5206 0410 0000 5025 02
BIC: GENODEF1EK1
Evangelische Bank
oder online www.diakonie-katastrophenhilfe.de/spenden
Über den Verlauf des Hilfseinsatzes der Diakonie Katastrophenhilfe informieren wir auf unserer Website:
www.diakonie-katastrophenhilfe.de

Foto: Corona Hilfe Weltweit - Siegfried Modola DKH

Jetzt ist Sommer, egal ob man schwitzt oder friert, Sommer ist, was ist deinem Kopf passiert. Jetzt ist Sommer ich hab das klar gemacht, Sommer ist, wenn man trotzdem lacht. So singen es die WiseGuys schon seit vielen Jahren. (www.youtube.com/watch?v=jQbqzMc11Og) Und es stimmt immer wieder: im Sommer gibt es echt alles, große Hitze oder Zähneklappern. Den perfekten Urlaub oder im Büro brüten. An den Sommer werden viele Erwartungen geknüpft. Ich finde es herrlich, dass die WiseGuys uns mal kurz darauf hinweisen, dass es eine Frage der Betrachtung ist und wie ich mit ihm umgehe, ob nun der Sommer gut ist oder nicht. Denn Sommer ist eben nicht nur mit einem Wetter möglich und schön, sondern mit meiner Einstellung kann ich mir den perfekten Sommer auch mit 2 Säcken Sand ins Bad holen und ihn bei Regen genießen.
Ganz bestimmte Erwartungen haben wir auch oft an uns selbst. „In diese Beziehung müsste ich mehr investieren… Das könnte ich doch besser können… Gegen dieses Gramm Fett muss ich noch vorgehen.“ Kaum einer von uns ist frei davon. Es geht aber auch anders.
Ganz ohne Erwartungen an sich selbst kommt ein Wort aus den Psalmen aus. Da heißt es: Ich danke dir, Gott, dass ich wunderbar gemacht bin. Kein: „Es müsste doch… und es wäre besser wenn...“, sondern Dank dafür, dass ich ganz wunderbar gemacht bin. Auf diese Weise betrachtet steckt in jedem von uns eine ganze Menge. Jeder und jede ist schon ganz wunderbar von Gott gemacht, auch wenn er oder sie nicht den eigenen Ansprüchen entspricht.
Jetzt ist Sommer und die perfekte Zeit im Jahr, einen Blickwechsel zu wagen. Geben wir dem Sommer und uns selbst eine Chance zu erkennen, dass wir beide, der Sommer und ich selbst, wunderbar gemacht sind. So wie wir sind.
Einen entspannten Sommer wünsche ich Ihnen und Euch
Dorothee Urhahn-Diel


 

Liebe Leser*innen,

am nächsten Sonntag, 08.August 2020 feiern wir Gottesdienst in der St.Nicolaikirche mit Pastorin Martina Stecher und der musikalischen Begleitung von Renate Schühle.

Wir werden in der kommenden Zeit die Gottesdienste im Wechsel zwischen "Live und in Farbe" und Online auf Youtube feiern.Gerne bringen wir den Sonntagsgottesdienst als Brief auch zu Ihnen nach Hause. Melden Sie sich dazu im Kirchenbüro (Tel.: 2046880). Die zurückliegenden Gottesdienste/ Links finden Sie unter Aktuelles - Gottesdienste auf Youtube-Archiv

Gottesdienst in der St.-LEGO-lai-Kirche von Wittmund - ein klasse Video von den Kigokindern Tomke und Deike https://youtu.be/qpyQnQy-sHM

 

 Wir sind und bleiben im Glauben und im Gebet verbunden."Gott ist unsre Zuversicht und Stärke, eine Hilfe in den großen Nöten, die uns getroffen haben." Psalm 46,2

 Liebe Grüße, seien Sie behütet, 

im Namen des Kirchenvorstandes und meiner Kollegen Pastor Thomas Thiem und Dorothee Urhahn-Diel

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 04. August 2020
Ich will den HERRN loben in den Versammlungen.
Wie ist es nun, Brüder und Schwestern? Wenn ihr zusammenkommt, so hat ein jeder einen Psalm, er hat eine Lehre, er hat eine Offenbarung, er hat eine Zungenrede, er hat eine Auslegung. Lasst es alles geschehen zur Erbauung!

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 09.08.2020, 10:00
9.Sonntag nach Trinitatis - live
Sonntag, 09.08.2020, 11:00
Taufgottesdienst
Sonntag, 23.08.2020, 10:00
11.Sonntag nach Trinitatis -online
Sonntag, 30.08.2020, 09:30
Konfirmation Pfarrbezirk II - erste Gruppe
Sonntag, 30.08.2020, 11:00
Konfirmation Pfarrbezirk II - zweite Gruppe

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund