Die kirchenmusikalische Arbeit nimmt in unserer Gemeinde einen großen Bereich ein. Getragen durch das Kantorenehepaar Gerhard und Renate Schühle finden in unserer Kirche viele Konzerte und Veranstaltungen statt.

Daneben treffen sich musikbegeisterte Menschen in der Kantorei, im Posaunenchor, beim Kinderchor "Nicolaispatzen" und im Jugendchor. Dazu kommen der Gitarrenkreis Saitenwind und die Gitarrenkreise im Ortstteil Willen.

Die Förderung der Kinder und Jugendlichen liegt unseren Kantoren sehr am Herzen und die Begeisterung, mit der die jungen  Sänger und Sängerinnen dabei sind, ist ansteckend.

 

Posaunenchor

Der Posaunenchor der Gemeinde feierte im Jahr 2017 sein 50-jähriges Bestehen. Unter der Leitung von Renate Schühle wird Bläserliteratur aus den verschiedensten Stilrichtungen einstudiert, von Bachchoral bis Gospel, von mittelalterlicher Musik bis zu modernen, von Pop und Jazz beeinflußten Bläserstücken. Durch die Jungbläserausbildung gewinnt der Posaunenchor immer wieder neue Mitglieder.

Die Proben sind dienstags ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus, Am Kirchplatz 3.

 

 

 

Kantorei

Auch die Kantorei singt Musik aus allen Stilrichtungen. Sie wirkt bei Gottesdiensten mit und veranstaltet Konzerte. Alle zwei Jahre findet ein großes Chor- und Orchesterkonzert statt. Unter den aufgeführten Werken findet sich das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach, die Krönungsmesse von Mozart, aber auch Gospelmessen verschiedener Komponisten. Geleitet wird der Chor von Gerhard Schühle. In manchen Jahren probt die Kantorei zusammen mit dem Jugendchor für besondere Konzerte. Die Aufführungen finden dann in der St.Nicolai-Kirche statt - ein Erlebnis für Jung und Alt.

Die Proben finden immer mittwochs um 19.30 Uhr im Gmeindehaus statt. Neue Sänger und Sängerinnen sind jederzeit willkommen,

 

 

Jugendchor

Jugendliche, die singen? Ja, das gibt es. Bei uns treffen sich die jugendlichen Sängerinnen und Sänger jeden Donnerstag um 17.00 Uhr im Gemeindehaus. Ihr Repertoire ist vielseitig: moderne Kirchenlieder aber auch Bekanntes aus Rock und Pop.  Im letzten Jahr wirkte der Jugendchor bei einem Gospelkonzert in Esens mit, in dem die Gospelmesse "Mass of Joy" von Ralf Grössler zusammen mit den Kantoreien aus Wittmund und Esens aufgeführt wurde. Geleitet wird der Chor von Renate Schühle.

 

 

 

Nicolaispatzen

Die Begeisterung, mit der die Kinder ihre Lieder singen, ist ansteckend.  Bei Familiengottesdiensten sind sie dabei und bei Veranstaltungen im Stadtgebiet, z.B. dem Happy Day oder dem Adventsmarkt. Die Nicolaispatzen haben unter der Leitung von Gerhard und Renate Schühle schon zahlreiche Musicals aufgeführt.

Die erste Gruppe für Kinder ab 5 Jahren bis zur 3. Klasse probt immer freitags um 14.30 - 15.10 Uhr.

Die zweite Gruppe (4. - 6. Klasse) trifft sich danach, also freitags um 15.20 - 16.00 Uhr.

 

 

 

Gitarrenchor Saitenwind

Die Mitglieder dieses Chores spielen nicht nur gerne Gitarre, sondern singen auch zur Musik. Bei dem ein oder anderen Lied kommt sogar eine Mundharmonika oder Flöte zum Einsatz. Geleitet wird der Chor von Volker Thomas, geprobt wird mittwochs um 19.30 Uhr im Gemeindehaus. Als festen Auftritt im Jahresablauf begleitet der Chor den Weltgebetstag, der immer am ersten Freitag im März gefeiert wird.

 

 

Gitarrenkreis Saitenweise - Willen

Der Gitarrenkreis Saitenweise begleitet nicht nur die Andachten und Gottesdienste in der Ortschaft Willen, sondern spielt auch zu Festen und Geburtstagen. Die Leitung hat Alwin Janssen. Geprobt wird immer dienstags um 18.30 Uhr.

 

Als ich letzte Woche mit dem Fahrrad auf Rügen unterwegs war, habe ich über die riesengroßen Felder gestaunt und gedacht: "Da braucht der Landwirt oder die Landwirtin ganz schön lange zum Abmähen und Ernten." Und sie waren echt fleißg dabei. Dass man dann, wenn alles eingebracht wurde, die Ernte feiert und dankt, ist doch das naheliegendste und natürlichste der Welt, oder? Leider erleben wir heutzutage oft genug, dass das nicht mehr so ist. Menschen treten mit einer enormen Anspruchshaltung auf. Ich gebe etwas und dann bekomme ich etwas. Menschen denken: "Ich mache doch alles, alles selbst. Warum danken? Und wem danken?" Im Gottesdienst zum Erntefest auf dem Wittmunder Marktplatz sagte Günter Lüken, Vorsitzender des Landvolkes: "So vieles liegt nicht in unserer Hand. Landwirtschaft, unser Beruf lehrt Demut." Ich glaube, dass die vielen Erntefeste und die Gottesdienste zum Erntedanktag im Oktober das Bwusstsein dafür wecken, wieder wecken: Danken ist viel mehr als mal eben Danke sagen. Es ist eine Lebenshaltung. Ich nehme mich zurück und das Ganze in den Blick und den, der alles geschaffen hat. Darin hat Danken etwas heilsames und stärkendes in sich und das brauchen wir, damit unsere schöne Erde eine Zukunft hat. Zu tun gibt es viel.

Ihre, eure Martina Stecher

 

Foto: Maren Ziegler
 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Freitag, 18. Oktober 2019
Wer der Gerechtigkeit und Güte nachjagt, der findet Leben und Ehre.
Das Reich Gottes ist nicht Essen und Trinken, sondern Gerechtigkeit und Friede und Freude im Heiligen Geist.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 20.10.2019, 10:00
18.Sonntag nach Trinitatis
Samstag, 26.10.2019, 10:00
Kinderkirche
Sonntag, 27.10.2019, 10:00
19.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 03.11.2019, 10:00
20.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 03.11.2019, 11:30
Taufgottesdienst
Sonntag, 10.11.2019, 10:00
Drittletzte Sonntag im Kirchenjahr
Sonntag, 17.11.2019, 10:00
Volkstrauertag/Friedensmahntag

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund