Anmeldung

Die kirchenmusikalische Arbeit nimmt in unserer Gemeinde einen großen Bereich ein. Getragen durch das Kantorenehepaar Gerhard und Renate Schühle finden in unserer Kirche viele Konzerte und Veranstaltungen statt.

Daneben treffen sich musikbegeisterte Menschen in der Kantorei, im Posaunenchor, beim Kinderchor "Nicolaispatzen" und im Jugendchor. Dazu kommen der Gitarrenkreis Saitenwind und die Gitarrenkreise im Ortstteil Willen.

Die Förderung der Kinder und Jugendlichen liegt unseren Kantoren sehr am Herzen und die Begeisterung, mit der die jungen  Sänger und Sängerinnen dabei sind, ist ansteckend.

Posaunenchor

Der Posaunenchor der Gemeinde feierte im Jahr 2010 sein 40 jähriges Bestehen. Unter der Leitung von Renate Schühle werden Choralsätze aber auch Gospellieder einstudiert. Durch die Jungbläserausbildung gewinnt der Posaunenchor immer wieder neue Mitglieder.

  • Proben sind dienstags ab 19.30 Uhr im Gemeindehaus.

 

 

Kantorei

Die Kantorei hat schon zahlreiche Konzerte aufgeführt, darunter das Weihnachtsoratorium von Johann Sebastian Bach. Sie wirkt in Gottesdiensten mit und beim traditionellen Adventskonzert der Gemeinde.Geleitet wird sie von Gerhard Schühle. In manchen Jahren probt die Kantorei zusammen mit dem Jugendchor für besondere Konzerte. Die Aufführungen finden dann in der St.Nicolai-Kirche statt - ein Erlebnis für Jung und Alt.

  • Neue Sänger und Sängerinnen sind jederzeit willkommen,
    Proben sind mittwochs ab 20.00 Uhr im Gemeindehaus, Am KIrchplatz 3.

 

Jugendchor

Jugendliche, die singen? Ja, das gibt es. Bei uns treffen sich die jugendlichen Sängerinnen und Sänger jeden Donnerstag um 17.00 Uhr im Gemeindehaus. Ihr Repertoire ist vielseitig: moderne Kirchenlieder aber auch Bekanntes aus Rock und Pop.  In diesem Jahr ist der Jugendchor bei der Jazz- und Gospelmesse im September dabei. Geleitet wird der Chor von Renate Schühle.

Nicolaispatzen

Die Begeisterung, mit der die Kinder ihre Lieder singen, ist ansteckend.  Bei Familiengottesdiensten sind sie dabei und bei Veranstaltungen im Stadtgebiet, z.B. dem Happy Day oder der Seniorenadventsfeier beim Geschwader. Die Nicolaispatzen haben unter der Leitung von Gerhard und Renate Schühle schon zahlreiche Musicals aufgeführt.

 

 Gitarrenchor Saitenwind

Die Mitglieder dieses Chores spielen nicht nur gerne Gitarre, sondern singen auch zur Musik. Bei dem ein oder anderen Lied kommt sogar eine Mundharmonika oder Flöte zum Einsatz. Geleitet wird der Chor von Heinz Szymczak, geprobt wird donnerstags um 20.30 Uhr im Gemeindehaus der katholischen Gemeinde. Als festen Auftritt im Jahresablauf begleitet der Chor den Weltgebetstag, der immer am ersten Freitag im März gefeiert wird.

 

Gitarrenkreis Saitenweise - Willen

Der Gitarrenkreis Saitenweise begleitet nicht nur die Andachten und Gottesdienste in der Ortschaft Willen, sondern spielt auch zu Festen und Geburtstagen. Die Leitung hat Alwin Janssen.

 

Noch wird in Berlin um einen Koalitionsvertrag gerungen. Hoffentlich steht nun bald eine handlungsfähige Regierung. Die Herausforderungen sind groß und dulden keinen weiteren Zeitaufschub. Es geht um die Integration, die Gestaltung unserer Gesellschaft, das Gesundheitswesen, den gesamten sozialen Bereich. Herausforderungen, die auch Sprengkraft besitzen. Auch wir als Christinnen und Christen sind gefordert, Position zu beziehen. Dass der Einsatz für die Benachteiligten und Schwachen in der Gesellschaft nicht nachlassen darf, hat uns Jesus nachhaltig vorgelebt. Seinem Beispiel zu folgen, sind wir immer neu berufen. In diesen Tagen geht unser Blick auch zurück auf die dunkelsten Kapitel unserer deutschen Geschichte, wo Menschen anderen Glaubens, anderer Kultur, anderer Hautfarbe, anderer politischer Überzeugung, Menschen mit Handicaps als „Untermenschen“ deklassiert, verfolgt und ermordet wurden. Am 27. Januar 1945 wurde das KZ Auschwitz und Auschwitz-Birkenau befreit und dem nationalsozialistischen Wahnsinn ein Ende bereitet. Die Untiefen des menschlichen Seins waren offen zu Tage getreten. Es brauchte keine jenseitigen Höllenvorstellungen: Was Menschen angetan wurde, war die Hölle auf Erden. Auch die Kirchen haben das Übel geschehen lassen. Für mich erwächst daraus umso mehr die Aufgabe, dort die Stimme zu erheben, wo die Würde des Menschen in Gefahr ist verletzt zu werden. Daran erinnert der Monatsspruch für diesen Monat aus dem 5. Buch Mose 30,14: „Es ist das Wort ganz nahe bei dir, in deinem Munde und in deinem Herzen, dass du es tust.“ Gemeint sind die Leitlinien Gottes für ein gelingendes Leben, seine Richtschnur in den 10 Geboten oder in dem jesuanischen Doppelgebot der Liebe. Lassen wir uns von diesen Worte immer neu leiten. Gutes Gelingen wünscht
Ihr und Euer Thomas Thiem, Pastor

Kirchenvorstandswahl 2018

Wir haben tolle Kandidaten und Kandidatinnen für unseren Kirchenvorstand und bitten Sie und euch, sich den Termin 11.03.2018 vorzumerken. Selbstverständlich ist auch eine Briefwahl möglich.

Und, liebe 14Jährigen, auch ihr dürft dieses Mal mitwählen, wir würden uns sehr freuen, wenn ihr euer Wahlrecht nutzt.

 

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Montag, 26. Februar 2018
Wir haben gesündigt samt unsern Vätern, wir haben unrecht getan und sind gottlos gewesen.
Erlöse uns von dem Bösen.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 04.03.2018, 10:00
Okuli
Sonntag, 04.03.2018, 11:30
Taufgottesdienst
Sonntag, 11.03.2018, 10:00
Lätare- Tag der Posaunenchöre
Sonntag, 18.03.2018, 10:00
Judika

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund