Was für ein schöner, kleiner, feiner Adventsmarkt! Am Freitagabend war unser Adventsmarkt besucht wie noch nie und auch am Samstag war viel los, Sonntag wetterbedingt leider etwas weniger. Die beteiligten Organisationen und Vereine hatten 15 Hütten und 2 Zelte liebevoll gestaltet, im Gemeindehaus luden die Konfis in ihr Konfi-Café und auch das Sniederhus war offen. Mit den Turmbläsern wurde der Markt traditionell eröffnet. Ich denke, jeder und jede konnte auf seine und ihre Kosten kommen. Es gab unterschiedlichstes zu essen und zu trinken, Bratwurst in der Kirchenbude, Kartoffelpuffer bei der BBS, bei der sich in diesem Jahr alles um den Apfel drehte, Waffeln, Prülker von den Willenern, Hähnchen in der Bude der Flohmarktscheune und noch viel mehr. Es gab Glühwein mit und ohne Alkohol und die traditionelle Feuerzangenbowle beim Sielhafenmuseums-Team. Es gab Gebasteltes, Gesägtes, Genähtes, Gebackendes, Gekochtes, Gestricktes, Gestecke, Teddys, die Produkte aus dem Eine Welt Laden. Die Tombola-Lose verkauften sich so schnell, so dass am Freitagabend alle 1300 Lose weg waren. Aber die Einzelhändler, Geschäfte und Firmen unserer Stadt hatten auch super Preise gespendet, darunter 78 Gutscheine im Wert von über 1.000 €. Und was am Wichtigsten ist,  es gab jede Menge Platz und vor allem Zeit für Begegnungen und Gespräche.

Ich glaube unser Adventsmarkt ist mittlerweile schon längst über die Grenzen Wittmunds hinaus beliebt. Und wer einen Besuch immer noch nicht geschafft haben sollte, im nächsten Jahr am 1.Adventswochenende ist es wieder soweit. Danke an alle, die dazu beigetragen haben,

Ihre, eure Martina Stecher

 

 

 

Nun beginnen bei uns die Konfirmationswochen, drei Konfirmationen werden wir feiern. Zwei Jahre haben wir zusammen gearbeitet und uns darauf vorbereitet. Ja,- die Konfis sind uns in dieser Zeit ans Herz gewachsen. Wir haben viel erlebt zusammen, viel Spaß gehabt, aber auch manches durchgestanden. Fragen hatten Raum: Was bedeutet es, christlich zu leben und wie kann der Glaube tragen, ermutigen, trösten, Kraft geben...? Nun werden die Konfis religionsmündig, ein komisches Wort. Mündig sein für die eigene Religion, den Glauben. Natürlich, sie bestätigen mit ihrem "Ja" ihre Taufe, werden eigenverantwortlich ihren Glauben leben. Eigenverantwortlich, aber nicht allein, denn auf dem Glaubensweg sind sie mit vielen unterwegs und richtig fertig mit all unseren Fragen, mit der Suche nach Antworten wird man im Grunde nie. Darum ist es gut, miteinander im Gespräch zu bleiben in einer Gemeinde, im Gottesdienst, in der Familie, im Gespräch zu bleiben über und vor allem mit Gott. 

Freuen wir uns auf festliche Konfirmationsgottesdienste,

Ihre, eure Martina Stecher

 

Foto: GEP

Losungen

Tageslosung von Mittwoch, 22. Mai 2019
Das ist der HERR, auf den wir hofften; lasst uns jubeln und fröhlich sein über sein Heil.
Gelobt sei der Herr, der Gott Israels! Denn er hat besucht und erlöst sein Volk.

Nächster Gottesdienst

Samstag, 25.05.2019, 17:00
Abendmahlsgottesdienst
Sonntag, 26.05.2019, 10:00
Konfirmation Pfarrbezirk III
Donnerstag, 30.05.2019, 10:00
Christi Himmelfahrt
Sonntag, 02.06.2019, 10:00
Exaudi
Sonntag, 09.06.2019, 10:00
Pfingstsonntag
Montag, 10.06.2019, 11:30
Pfingstmontag - Peldemühle
Sonntag, 16.06.2019, 10:00
Trinitatis- Konfirmationsjubiläen

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund