Festliches Adventskonzert in Wittmund
Am Sonntag, den 17. Dezember findet um 18 Uhr in der Wittmunder St.-Nicolaikirche ein festliches Adventskonzert für Solisten, Chor und Orchester statt. Aufgeführt wird unter anderem die Bach-Kantate „Nun komm der Heiden Heiland“ und die „Weihnachtsgeschichte“ von A.M. Brunckhorst, einem Zeitgenossen Johann Sebastian Bachs. Außer Bachs Weihnachtsoratorium gibt es nur sehr wenige Komponisten dieser Zeit, die die bekannten Texte der biblischen Weihnachtsgeschichte vertont haben. Einer davon war Brunckhorst, der in Celle als Stadtorganist tätig war. Er schuf mit seiner Weihnachtsgeschichte ein kleineres Werk, das aber nicht weniger interessant und lebendig gestaltet ist, als die großen Kompositionen von Schütz oder Bach.
Bereits seit Anfang des Jahres laufen die Vorbereitungen für dieses besondere Konzertereignis unter der Leitung von Kirchenkreiskantor Gerhard Schühle. Neben dem Göttinger Barockorchester, dessen Mitglieder auf historischen Originalinstrumenten musizieren sind über 50 Chor-Sängerinnen und Sänger der Kantorei St.-Nicolai daran beteiligt. Außerdem sind als Solisten dabei: Margaret Hunter (Bremen) - Sopran, Julie Comparini (Bremen) - Alt, Steffen Wolf (Hamburg) - Tenor und Friedo Henken (Hannover) - Bass.
Der Eintritt zu diesem Konzert kostet 15,- €, ermäßigte Karten für Schüler, Studenten und Behinderte kosten 10,- €. Für Kinder bis 12 Jahre ist der Eintritt frei. Tickets gibt es im Vorverkauf bei der Papeterie+Buchhandlung Wittmund, Drostenstrasse 17 und in allen Geschäftsstellen der Sparkasse LeerWittmund. Einlass ist eine Stunde vor Konzertbeginn ab 17.00 Uhr.

 

Gottes Geist bewegt!
Wir kommen von Ostern und Pfingsten her. Für mich war der ökumenische Gottesdienst an der Wittmunder Peldemühle ein Erlebnis. Die Sonne strahlte am blauen Himmel. Der Wind wehte und setzte die riesigen Flügel in Bewegung. Und die versammelte Gottesdienstgemeinde war ebenso bewegt. Begleitet vom Posaunenchor war das Loben Gottes laut zu hören. Mit dem trinitarischen Gruß eröffnete Carl Hack den Mühlenfestgottesdienst: „Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Euch allen." Nun beginnt wieder die die längste Kirchenjahreszeit mit der Farbe Grün an den Behängen. Dieser Gruß, den der Apostel Paulus geprägt hat, beinhaltet die Zusage an uns: Gott wirkt mitten unter uns. Als der Dreieinige in den Seinsformen als Vater, Sohn und Heiliger Geist. „Heilig, heilig, heilig ist der HERR Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll!" (Jesaja 6,3). So hat es der Prophet Jesaja voller Staunen gesagt. Unsere Zeit liegt bei dem dreieinigen Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in guten Händen, darauf können wir vertrauen. Durch Gottes Geist getragen sollen wir unsere Zeit gestalten. Gottes Frieden in die Welt hinein bringen. Das braucht immer neu Kraft und Gelassenheit. Bei allem Tun und Lassen wünsche ich Ihnen und Euch auch in der vor vielen liegenden Sommerzeit und Urlaubszeit mit den Worten des Paulus also von ganzem Herzen die „Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2. Korinther 13,13).
Ihr und Euer Pastor Thomas Thiem
(Bild: Thomas Thiem)

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 21. Juni 2018
HERR Zebaoth, wohl dem Menschen, der sich auf dich verlässt!
Wo keine Hoffnung war, hat Abraham auf Hoffnung hin geglaubt.

Nächster Gottesdienst

Samstag, 23.06.2018, 10:00
Kinderkirche
Sonntag, 24.06.2018, 10:00
Familiengottesdienst
Sonntag, 01.07.2018, 10:00
5.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 01.07.2018, 11:30
Taufgottesdienst
Sonntag, 08.07.2018, 10:00
6.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 15.07.2018, 10:00
Plattdeutscher Gottesdienst zum Bürgermarkt

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund