Anmeldung

Es ist schon ein wahnsinniges Gewusel, wenn 19 Kinder ihren Schlafplatz im Gemeindesaal einrichten mit Isomatte oder Luftmatraze, Schlafsack, Kuschelkissen und  Kuscheltier. Als alle einen Platz gefunden hatten, ging es los. Diesmal drehte sich bei unserer Lese- und Aktionsnacht alles um Martin Luther. Wer war das überhaupt und in was für einer Zeit lebte er. Die Kinder wussten erstaunlich viel. Wir erlebten sein "Gewittererlebnis" mit,  den Ablasshandel, gegen den Luther sich gewehr hat, schlugen einem Nagel in die Reformationstür und bastelten unser persönliches Lesezeichen. Natürlich wurden auch wieder "weiße Mäuse" in der dunklen Kirche gesucht, Geschichten gelesen und jeder konnte sein Lieblingsbuch vorstellen. Die Nacht war kurz, das Frühstück fröhlich und schon standen auch wieder die Eltern da, um ihre Kinder abzuholen. Auch sie konnten in einem kleinen Quiz zeigen, dass Luther ihnen sehr wohl bekannt ist.

Martina Stecher

 

Foto: Martina Stecher

Es kam der Tag, da sagte das Zündholz zur Kerze: "Ich habe den Auftrag, dich anzuzünden." "Oh nein", erschrak die Kerze, "nur das nicht. Wenn ich brenne, sind meine Tage gezählt. Niemand wird meine Schönheit mehr bewundern."  Das Zündholz fragte: "Aber willst du denn ein Leben lang kalt und hart bleiben, ohne zuvor gelebt zu haben?" "Aber brennen tut doch weh und zehrt an meinen Kräften", flüstert die Kerze unsicher und voller Angst. "Es ist wahr", entgegnete das Zündholz. "Aber das ist doch das Geheimnis unserer Berufung: Wir sind berufen, Licht zu sein. Was ich tun kann, ist wenig. Zünde ich dich nicht an, so verpasse ich den Sinn meines Lebens. Ich bin dafür da, Feuer zu entfachen. Du bist eine Kerze. Du sollst für andere leuchten und Wärme schenken. Alles, was du an Schmerz und Leid und Kraft hingibst, wird verwandelt in Licht. Du gehst nicht verloren, wenn du dich verzehrst. Andere werden dein Feuer weitertragen. Nur wenn du dich versagst, wirst du sterben." Da spitzte die Kerze ihren Docht und sprach voller Erwartung: "Ich bitte dich, zünde mich an!"  Soweit diese Geschichte. Jesus Christus sagt von sich: „Ich bin das Licht der Welt. Wer mir nachfolgt, der wird nicht wandeln in der Finsternis, sondern er wird das Licht des Lebens haben.“
Eine gesegnete Adventszeit wünscht Ihnen und euch
Kai Kleina

Was für ein schöner, gemütlicher Adventsmarkt!

 

Ja, unser Adventsmarkt ist klasse und viele Wittmunder ließen es sich nicht nehmen, am Freitagabend dabei zu sein. Mit den adventlichen Lieder der Turmbläser, dem Gesang der Robert-Koch-Kindergarten-Kinder wurde der Adventsmarkt eröffnet. Neben vielen kulinarischen Leckereien gab es auch Gebasteltes, Gewerkeltes. Unser Konfis versorgen im Konfi-Café Besucher mit selbstgebackenem Kuchen, Tee und Kaffee. Der Erlös ist für die Aktion Weihnachtspäckchen bestimmt, genauso wie der Erlös aus der Adventsmarkt-Tombola. Dank an alle, die dabei waren und an Werner Goretzki für die Organisation.

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Donnerstag, 14. Dezember 2017
Gott der HERR rief Adam und sprach zu ihm: Wo bist du? Und er sprach: Ich hörte dich im Garten und fürchtete mich; denn ich bin nackt.
Weil ihr nun Kinder seid, hat Gott den Geist seines Sohnes gesandt in unsre Herzen, der da ruft: Abba, lieber Vater!

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 17.12.2017, 10:00
3.Advent
Sonntag, 24.12.2017, 15:00
Heiligabend- Christvesper/Johanneshaus
Sonntag, 24.12.2017, 15:30
Heiligabend-Krippenspiel
Sonntag, 24.12.2017, 17:00
Heiligabend- Christvesper mit Posaunenchor
Sonntag, 24.12.2017, 18:30
Heiligabend-Christvesper
Sonntag, 24.12.2017, 23:00
Heiligabend Christmette mit "Taktwechsel"-Chor
Montag, 25.12.2017, 10:00
1.Weihnachtstag
Dienstag, 26.12.2017, 10:00
2.Weihnachtstag
Sonntag, 31.12.2017, 17:00
Silvester
Montag, 01.01.2018, 17:00
Neujahr

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund