Es ist schon ein wahnsinniges Gewusel, wenn 19 Kinder ihren Schlafplatz im Gemeindesaal einrichten mit Isomatte oder Luftmatraze, Schlafsack, Kuschelkissen und  Kuscheltier. Als alle einen Platz gefunden hatten, ging es los. Diesmal drehte sich bei unserer Lese- und Aktionsnacht alles um Martin Luther. Wer war das überhaupt und in was für einer Zeit lebte er. Die Kinder wussten erstaunlich viel. Wir erlebten sein "Gewittererlebnis" mit,  den Ablasshandel, gegen den Luther sich gewehr hat, schlugen einem Nagel in die Reformationstür und bastelten unser persönliches Lesezeichen. Natürlich wurden auch wieder "weiße Mäuse" in der dunklen Kirche gesucht, Geschichten gelesen und jeder konnte sein Lieblingsbuch vorstellen. Die Nacht war kurz, das Frühstück fröhlich und schon standen auch wieder die Eltern da, um ihre Kinder abzuholen. Auch sie konnten in einem kleinen Quiz zeigen, dass Luther ihnen sehr wohl bekannt ist.

Martina Stecher

 

Foto: Martina Stecher

Gottes Geist bewegt!
Wir kommen von Ostern und Pfingsten her. Für mich war der ökumenische Gottesdienst an der Wittmunder Peldemühle ein Erlebnis. Die Sonne strahlte am blauen Himmel. Der Wind wehte und setzte die riesigen Flügel in Bewegung. Und die versammelte Gottesdienstgemeinde war ebenso bewegt. Begleitet vom Posaunenchor war das Loben Gottes laut zu hören. Mit dem trinitarischen Gruß eröffnete Carl Hack den Mühlenfestgottesdienst: „Die Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes sei mit Euch allen." Nun beginnt wieder die die längste Kirchenjahreszeit mit der Farbe Grün an den Behängen. Dieser Gruß, den der Apostel Paulus geprägt hat, beinhaltet die Zusage an uns: Gott wirkt mitten unter uns. Als der Dreieinige in den Seinsformen als Vater, Sohn und Heiliger Geist. „Heilig, heilig, heilig ist der HERR Zebaoth, alle Lande sind seiner Ehre voll!" (Jesaja 6,3). So hat es der Prophet Jesaja voller Staunen gesagt. Unsere Zeit liegt bei dem dreieinigen Gott, dem Vater, dem Sohn und dem Heiligen Geist in guten Händen, darauf können wir vertrauen. Durch Gottes Geist getragen sollen wir unsere Zeit gestalten. Gottes Frieden in die Welt hinein bringen. Das braucht immer neu Kraft und Gelassenheit. Bei allem Tun und Lassen wünsche ich Ihnen und Euch auch in der vor vielen liegenden Sommerzeit und Urlaubszeit mit den Worten des Paulus also von ganzem Herzen die „Gnade unseres Herrn Jesus Christus und die Liebe Gottes und die Gemeinschaft des Heiligen Geistes" (2. Korinther 13,13).
Ihr und Euer Pastor Thomas Thiem
(Bild: Thomas Thiem)

Losungen

Tageslosung von Mittwoch, 20. Juni 2018
Der HERR wird dir seinen guten Schatz auftun, den Himmel, dass er deinem Land Regen gebe zur rechten Zeit und dass er segne alle Werke deiner Hände.
Von seiner Fülle haben wir alle genommen Gnade um Gnade.

Nächster Gottesdienst

Samstag, 23.06.2018, 10:00
Kinderkirche
Sonntag, 24.06.2018, 10:00
Familiengottesdienst
Sonntag, 01.07.2018, 10:00
5.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 01.07.2018, 11:30
Taufgottesdienst
Sonntag, 08.07.2018, 10:00
6.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 15.07.2018, 10:00
Plattdeutscher Gottesdienst zum Bürgermarkt

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund