Anmeldung

Sommer, Sonne – Ausflugstag

Anfang Juli machte der Gustav-Adolf- und Frauengesprächskreis seinen Sommerausflug. Unser Ziel in diesem Jahr war der „Haustierpark" in Werdum. Zu unserer großen Freude wurden wir von Pastor Kai Kleina begleitet. Dort angekommen, wurden wir von der FSJ-lerin Genevieve mit Futter versorgt (natürlich für die Tiere), bevor es auf unseren geführten Rundgang ging.

Skudde, Vorwerkhuhn, Rostgans, Soayschaf, Wollschwein, Lockengans und Pfauenziege sind nur einige der alten Haustierrassen, die im Haustierpark Werdum ihr Zuhause haben. Viele dieser Rassen waren uns bis dahin fremd und wurden uns von Genevieve interessant näher gebracht. Natürlich gibt es dort noch viel mehr Tiere, auch etliche Jungtiere zeigten sich uns. Die Nachzucht einiger Rassen gestaltet sich sehr schwierig. Aus diesem Grund werden Jungtiere verschiedenster Rassen in gute Hände verkauft, um Platz für weitere Nachzuchten dieser seltenen Rassen zu haben.

Wir hatten auch Spaß am Füttern der Tiere. Allerdings dürfen die Poitou- und Bulgarenesel - als einzige Tiere - nicht von den Besuchern gefüttert werden. Dieses liegt darin begründet, dass sie durch falsches oder zu viel Futter sehr schnell stark schmerzhafte und langwierige Gelenkentzündungen bekommen. Selbstverständlich haben wir uns an dieses Verbot gehalten und die Esel dafür mit reichlich Streicheleinheiten verwöhnt. Trotz deutlich erklärender Beschilderung wird das Fütterverbot jedoch häufig ignoriert… leider!!!

Im sehr schön eingerichteten Mäusehaus wohnen momentan nur wenige Mäuse, weil diese sich einen zusätzlichen (nicht genehmigten) Ausgang geknabbert haben. Viele sind bei ihrem nächtlichen Ausflug leider auf der Speisekarte hungriger Nachtschwärmer gelandet.

Über all die gesammelten Eindrücke/Informationen wurde sich hinterher im „Haus des Gastes" lebhaft ausgetauscht. Dazu genossen wir leckere Dinkel-Erdbeer-Torte und reichlich Tee (und Kaffee). Frisch gestärkt machten wir uns danach auf den Weg in die Werdumer St.-Nicolai-Kirche. Zum Abschluss dieses Nachmittages fand Pastor Kleina in seiner Andacht sehr schöne und passende Worte. Allen hat der Sommerausflug (zum ersten Mal wieder regenfrei) sehr gefallen.

Das nächste Treffen findet wieder im Gemeindehaus statt. Interessierte sind herzlich eingeladen, am 1. August um 15h teilzunehmen. Auch für Tee und Kuchen ist gesorgt.

Ihre/eure Birgit

 

 

Der erste Weihnachtsmarkt hat am 10.November eröffnet in Essen Steele. Viele Menschen möchten den November am Liebsten überspringen. Aber gerade dieser Monat erinnert an Seiten unseres Lebens, die wichtig zu erinnern sind. Der November gibt uns Zeit zum Nachdenken.  Dorothee Sölle schieb einmal: "Mir sind diese Novembertage, die noch in unseren Kalendern stehen und Namen wie Volkstrauertag, Buße, Gebet, Totensonntag haben, wichtig. Sie machen mich erinnern. Sie schicken mich, wenigstens innerlich, auf den Friedhof. Sie machen mir bewusst: ich habe mir das Leben nicht selbst gegeben."  Auch wenn es schwer ist, dieser Monat ist wichtig im Jahresablauf und die Freude auf die Adventszeit danach umso größer

Ihre und eure Martina Stecher

„Diakonie ist für mich…“! Jeder und jede suchte sich aus vielen Symbolen eines aus, was Diakonie bedeutet. Ein Engel war dabei, Buntstifte, eine Süßigkeit, eine Lesebrille und noch vieles mehr. Und über dieses Symbol kamen wir ins Gespräch. Und genau darum ging es an diesem Abend, zu dem der Diakonieausschuss unserer Gemeinde eingeladen hatte. Gekommen sind Vertreter/innen des Eine-Welt-Ladens, des Café für Trauernde, der Leselotsen, des Geburtstagsbesuchsdienstes und Träger der Aktion Weihnachtspäckchen und per Brief war auch der Besuchsdienst  Johanneshaus dabei. Es war spannend voneinander zu hören, manche Anekdote wurde erzählt, aber auch Probleme wurden angesprochen. Hier vor allem der Wunsch nach weiteren Ehrenamtlichen für diese Aufgabe. Zu spüren war bei allen die Freude, die diese diakonische Arbeit mit sich bringt und der Blick für Menschen, die Hilfe und Unterstützung brauchen.  „Diakonie ist Verkündigung mit den Händen.“, so brachte es der Vorsitzende des Diakonieausschusses Hans Weigelt auf den Punkt.  Ein motivierendes Treffen war es, dass sicher eine Fortsetzung findet.  

 

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Dienstag, 21. November 2017
Wohl dem, der barmherzig ist und gerne leiht und das Seine tut, wie es recht ist!
Wie ihr wollt, dass euch die Leute tun sollen, so tut ihnen auch!

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 26.11.2017, 10:00
Ewigkeitssonntag
Sonntag, 03.12.2017, 10:00
1.Advent-Festgottesdienst
Mittwoch, 06.12.2017, 10:00
Schulgottesdienst zu Nikolaus
Sonntag, 10.12.2017, 10:00
2.Advent
Sonntag, 17.12.2017, 10:00
3.Advent

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund