Anmeldung

Besinnlicher Ausklang am Nikolaustag

Der Adventsnachmittag des Gustav-Adolf- und Gesprächskreises fiel diesmal auf den Nikolaustag. Ingrid Hinrichs hat wieder für alle gebastelt und dekoriert. Der adventlich geschmückte Gemeindesaal duftete nach all den vielen selbstgebackenen Keksen.

Vikarin Ann-Kristin Mundt war zu Gast und brachte ein nachdenkliches Lied über die „Suche nach Weihnachten" (von Rolf Zuckowski) mit. Dazu hielt sie eine Andacht zum Thema „die Ware oder wahre Weihnacht". Ein Wortspiel, das sehr zu denken gibt Meist ist es heute doch nur noch die Ware, die Weihnachten auszeichnet. Mit anderen mithalten…immer das Neueste, Teuerste, Beste…Aber was ist mit dem eigentlichen Sinn von Weihnachten? Wie wäre es, sich mal wieder auf die wahre Weihnacht zu besinnen? Kekse backen, Besinnlichkeit, Lieder singen und auf Christie Geburt? Viele Menschen erinnern sich noch gerne an früher…wie schön war doch da noch die Advents- und Weihnachtszeit.

Nach dieser Einstimmung wurde gesungen und über so manche kurzweilige Geschichte geschmunzelt. Zum Tee und Glühwein wurden all die vielen Plätzchensorten wurden gekostet… Lecker !!!

Dann war es Zeit für unsere Tee-Ente. Gut behütet vor Geflügelpest wird sie bei jedem Treffen liebevoll „gefüttert". Im Dezember dankt sie es uns mit einem „Geld-Ei". In diesem Jahr sind 235 € zusammengekommen. Wie jedes Jahr geht die Hälfte davon an das Gustav-Adolf-Werk und die andere Hälfte z.G. der Aktion „Weihnachtspäckchen". 

Wer Interesse hat, ist herzlich eingeladen, an unseren monatlichen Treffen (immer am 1. Dienstag im Monat um 15 Uhr) teilzunehmen.

Ihre/eure Birgit John

"Schön, dass du da bist!"

Sie war fast 100, klein, schmal und voller Falten. Aber ihre Augen waren hell. Sie leuchteten mir entgegen, wenn ich mittags kam, um ihr etwas zu kochen. "Schön, dass du da bist!" Jedes Mal begrüßte sie mich so. Dabei arbeitete ich bloß in den Semesterferien als Aushilfe beim ambulanten Pflegedienst. ich fühlte mich unsicher und kaum kompetent. Doch wenn sie mich begrüßte, fühlte ich mich ernst genommen - und vor allem: Willkommen. Manchmal erzählte sie von ihrer Schwester. Sie war gerade gestorben. "Warum bich ich noch hier?" , fragte sie mich. "Damit Sie mich immer so herzlich begrüßen können", antwortete ich. Da ging jedes mal ein Lächeln über das alte Gesicht, und es wurde noch heller.

"Schön, dass du da bist!" Den Satz habe ich behalten. Es ist ein Satz vom Himmel. Geschenkt. Für helle Sommertage, wenn die Sonne mir das Gesicht wärmt. Und für die anderen Tage, wenn das Gute sich versteckt. Da hilft er mir. Ein mächtiger Satz. Eine Erinnerung an Gott und seine guten Gedanken über die Menschen. Gesagt von Gott. Zu jedem einzelnen.

( von Susanne Boeckler aus dem Kalender Jahresklänge 2017)

Brotbacken zum Reformationsabend

180 Brote haben die Jungscharkinder des CVJM Wittmund zusammen mit Konfirmanden und Eltern gebacken. Verkauft wurden sie am Reformationsabend im Juni auf dem Kirchplatz. Ein bunter begegnungsabend war es mit einem Vortag von Landssuperintendent Dr. Klahr und dem Chor "Taktwechsel" unter der Leitung von H.D.Wellmann, der in mittelalterlichen Kostümen auftrat.

 

 

 

Losungen

Tageslosung von Mittwoch, 28. Juni 2017
Die Himmel erzählen die Ehre Gottes.
Als Jesus aus dem Wasser stieg, sah er, dass sich der Himmel auftat und der Geist wie eine Taube herabkam auf ihn. Und da geschah eine Stimme vom Himmel: Du bist mein lieber Sohn, an dir habe ich Wohlgefallen.

Nächster Gottesdienst

Sonntag, 02.07.2017, 10:00
3.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 09.07.2017, 10:00
3.Sonntag nach Trinitatis
Sonntag, 09.07.2017, 11:30
Taufgottesdienst
Sonntag, 16.07.2017, 10:00
Plattdeutscher Gottesdienst zum Bürgermarkt
Sonntag, 23.07.2017, 10:00
6.Sonntag nach Trinitatis

Impressionen

Ev.-luth. Kirchengemeinde St. Nicolai Wittmund